Stellungnahme von hawos zum im Internet kursierenden Beitrag.

Als wir den im Internet kursierenden Kommentar (am ende der Seite) anfingen zu lesen, mussten wir erst einmal herzhaft lachen.  Leider verging uns das Lachen je weiter wir gelesen haben.  Nicht weil wir der Meinung sind an der Behauptung wäre etwas dran und wir sollten schnellstens etwas verändern, nein – das bestimmt nicht.  Stattdessen haben wir uns gedacht ‘Was kann solch falsche Behauptungen für Auswirkungen haben auf unsere zufriedenen Kunden und Interessenten’. Wir haben nun tatsächlich mehrere besorgte Kundenanfragen bekommen welche vom kauf abgeschreckt wurden, und haben uns diesbezüglich erlaubt allen Kunden via unsere Webseite zu erklären warum Sie der Bewertung keinerlei glauben schenken brauchen.  Wir sezieren für Sie gerne das Kommentar schritt für schritt.

 

Die vielen Auszeichungen in diversen Testmagazinen, das ansprechend robuste Äußere, der Fakt, dass es ein deutscher Hersteller ist und nicht zuletzt der hohe Preis suggerieren zunächst das es wirklich eine tolle Mühle von Hawo’s sein soll.”

Da stimmen wir gerne zu (jedoch nur teils).  hawos verdient die Auszeichnungen – das stimmt.  Zum Preis haben wir allerdings etwas zu sagen.  Billy, Queen, Mühle, Oktagon und Novum haben alle das gleiche Innenleben.  Selbst unsere günstigen Mühlen sind also top Qualität.  Der Preisunterschied ergibt sich aus den verschiedenen Holzkosten und deren Verarbeitung.  Gerne stellen wir demnächst ein Video von der Herstellung auf unsere Webseite damit ihr sehen könnt wieso der Preis nicht hoch – sondern angemessen ist.

 

“Doch leider birgt die Oktagon I gravierende Schattenseiten im Innern.”

Ja, drinnen ist es dunkel.  Wir haben jedoch auch eine durchsichtige Novum im Angebot, um mehr licht ins dunkle zu bringen.  Scherz bei Seite, nun geht’s los.

 

“Die größte konzeptionelle Schwäche ist die Position und Ausführung der Stromzuführung! Auf der Unterseite der Mühle sind für die Kühlung des Elektromotors Luftschlitze eingefräst und genau hinter den Luftschlitzen verbirgt sich die Verkabelung. Da eine Mühle nunmal ein alltägliches Küchengerät ist und in einer Küche im Regelfall auch Wasser anzufinden ist, sind die einfachen und ungeschützen Steckverbindungen direkt am Mühlenboden GÄNZLICH UNZULÄSSIG und GEFÄHRLICH!!!”

1) Der TÜV schreibt vor wie die Kabel verlegt werden müssen.  Wir haben in 2013 wieder einmal TÜV bekommen, und erhalten in Juni das CB Zertifikat für Europa.  Dies erleichtert es zukünftigen Importeuren Weltweit ihren eigenen TÜV zu bekommen.  Übrigens gibt es die Oktagon unter anderen auch in Russland, Amerika, Brasilien welche sehr hohe TÜV Ansprüche haben, genauso wie Deutschland.  Zulässig ist dies ganz bestimmt und gefährlich überhaupt nicht.

2) Wir wollten ein Video von einer Oktagon drehen und ins Internet stellen in welchem wir einen Gartenschlauch neben die Oktagon legten und dauerhaft Wasser unter die Mühle richteten.  Leider war das Video einfach unspektakulär und langweilig.  Der Grund?  Wir haben vergessen die Mühle in eine Badewanne zu legen.  Wir konnten kein Haushalt finden wo eine Mühle auf einem Tisch oder Ablage gestellt wird und man irgendwie einen ausreichenden Wasserstand erreichen könnte.  Dafür müsste man schon Getreide mahlen wenn die Mühle in einem Waschbecken oder ähnlichem steht, und den Wasserhahn aufdreht.  Gefahr besteht jedoch wenn man bei Hochwasser sein Getreide mahlen will und die Mühle Keller auf dem Boden steht.  Faustregel: Wenn das Wasser in die Schuhe läuft, bitte die Mühle auf einen Tisch stellen.

Nun zum nächsten Teil:

 

“Und nicht nur Das! Wie das Explosionsbild auf der Herstellerseite(([…]) zeigt, wird das Kabel vom Elektromotor einemal quer über die SCHNELL (1250 Rpm) bewegenden Kühlrippen am Elektromotor vorbeigeführt. Das Ergebnis ist noch FATALER(siehe Bild im Link)—->[…]<—-!!! Und soetwas bekommt ein TÜV- Siegel? Diese Hobbyelektriker haben wohl nicht mehr alle Latten am Zaun…”


Aus Copyright gründen können wir leider das Bild von der Person nicht einfügen.  Es zeigt innen die Verkabelung wo der schwarze Mantel von den Kabeln sowie ein Stromkabel zerrissen ist.  Es ist auf jeden Fall ein Foto einer Oktagon, aber wir schütteln leider nur den Kopf.

1) Das Kabel wird nicht verlegt wie diese Person es beschreibt.  Es KANN NICHT den Lüfter berühren.  Wenn es das könnte würden wir Tag Täglich Mühlen bekommen mit diesem Schaden.  Bis heute ist das noch NIE passiert…PS: Wieso bekommen wir ihre Mühle nicht?  Meldet man sich nicht normalerweise beim Hersteller?  Sie haben 10 Jahre Garantie…Und selbst dann sind Reparaturen oft kostenlos (Siehe “Kundenrezensionen“).

2) Das Kabel kann kaputt gehen wenn man es gegen den Lüfter drückt.  Warum die Person das machen würde verstehen wir jedoch nicht.  Dazu muss der Boden der Mühle aufgeschraubt werden.  Warum macht man das überhaupt?  Ganz klar: Kein Kunde braucht sich diesbezüglich sorgen machen.  Dieses Szenario macht einfach keinen Sinn.  PS: Die Umdrehung steht auf dem Motor – Man braucht dafür kein Elektriker zu sein.

 

“Macht euch selbst ein Bild, aber seid gewarnt, vor miesem Pfusch und Lebensgefahr. Man male sich nur aus, wie schnell eine solche Holzmühle bei einem Kürzschluss über eine der Szenarien BRENNT!”

Wir wissen ganz genau wie “schnell” bzw., langsam eine solche Holzmühle brennt, wir testen bei uns ALLES!  Selbst so etwas.  Wir werfen sogar Mühlen (im Karton) aus dem Fenster um zu schauen wie stabil unsere Verpackung ist (sehr gut übrigens – Video folgt).  Über Feuer brauchen Sich unsere Kunden ebenfalls keine sorgen machen.  Wenn Sie einen Kamin haben dürften Sie wissen wie lange es braucht bis Vollholz brennt.  Auch hier gilt, wir haben seit mehr als 20 Jahren keine Mühle gesehen die auch nur im Entferntestens das beschreiben würde was Sie hier behaupten.

 

Nun zum Abschluss: Wer sind Sie?

Wir haben ihre Rezension auf mehreren Webseiten gesehen.

1x “tet” aus assd    1x “peterpan”     1x “einzwodrei”     1x “edzedzedz”

Bei allen registrieren Sie sich neu mit unterschiedlichen Wegwerf E-Mail Adressen?  Wollten Sie nicht erkannt werden?  Die IP Adresse hat uns wenigstens schon einmal den Ort genannt.  Mehr Info brauchen wir eigentlich nicht – wir glauben wir wissen wer es war 😉

Wir verstehen absolut nicht was für eine Firma oder Person so etwas machen würde und warum?  Sind wir wirklich so viel besser als die Konkurrenz das man nun so etwas inszeniert?  Wir fühlen uns in diesem Fall geschmeichelt, aber dennoch eine Anzeige wurde erstattet – das sind wir allein schon unseren Kunden schuldig.  Wir lesen gerne und erlauben auch die seltene Kritik im Internet und selbst bei uns in den Kommentaren wird nichts gelöscht (selbst wenn wir es nicht nachvollziehen können).  Kunden falscherweise zu verschrecken und bodenlose Rufschädigung geht aber zu weit.

Wir bedauern dass unsere Kunden durch diese Rezension einen Schock erlitten haben und hoffen dass wir durch unsere Antwort Klarheit sowie ein tieferes Vertrauen in unsere Mühlen bekommen haben.

Komplettes Zitat:

Hawos Getreidemühle Oktagon 1

Die vielen Auszeichungen in diversen Testmagazinen, das ansprechend robuste Äußere, der Fakt, dass es ein deutscher Hersteller ist und nicht zuletzt der hohe Preis suggerieren zunächst das es wirklich eine tolle Mühle von Hawo’s sein soll. Doch leider birgt die Oktagon I gravierende Schattenseiten im Innern. Die größte konzeptionelle Schwäche ist die Position und Ausführung der Stromzuführung! Auf der Unterseite der Mühle sind für die Kühlung des Elektromotors Luftschlitze eingefräst und genau hinter den Luftschlitzen verbirgt sich die Verkabelung. Da eine Mühle nunmal ein alltägliches Küchengerät ist und in einer Küche im Regelfall auch Wasser anzufinden ist, sind die einfachen und ungeschützen Steckverbindungen direkt am Mühlenboden GÄNZLICH UNZULÄSSIG und GEFÄHRLICH!!! Und nicht nur Das! Wie das Explosionsbild auf der Herstellerseite(([…]) zeigt, wird das Kabel vom Elektromotor einemal quer über die SCHNELL (1250 Rpm) bewegenden Kühlrippen am Elektromotor vorbeigeführt. Das Ergebnis ist noch FATALER(siehe Bild im Link)—->[…]<—-!!! Und soetwas bekommt ein TÜV- Siegel? Diese Hobbyelektriker haben wohl nicht mehr alle Latten am Zaun… Macht euch selbst ein Bild, aber seid gewarnt, vor miesem Pfusch und Lebensgefahr. Man male sich nur aus, wie schnell eine solche Holzmühle bei einem Kürzschluss über eine der Szenarien BRENNT! Das allzu makellose Bild von eben diesem Mühlenhersteller ist jedenfalls mehr Schein als Sein und ich rate DRINGEND VOM KAUF AB!!!